Auswahl verfeinern

Das Malen mit Ölfarbe tauchte erstmals in der europäischen Malkunst in der Mitte des 13. Jahrhunderts auf. Zum endgültigen Durchbruch der Ölmalerei im 15. Jahrhundert verhalf vor allem der berühmte niederländische Maler Jan van Eyck. Die Ölmalerei wird heute von Künstlern als die klassische Königsdisziplin der Malerei betrachtet. In ihrer Haltbarkeit und farblichen Brillanz ist die Ölmalerei einzigartig und unübertroffen. Wie ihr Name bereits verrät, wird bei der Herstellung dieser Künstlerfarben Öl, zumeist Leinöl, als Bindemittel verwendet. Als Basisausstattung reicht ein Sortiment mit wenigen Ölfarben aus. Durch die langsame Trocknung der Farben sind sie hervorragend auf einer Palette und auch direkt auf dem Ölbild selbst mischbar. 

Ölmalpinsel sind hervorragend geeignet für:

  • Portrait
  • Genremalerei
  • Stillleben
  • Landschaftsmalerei
  • u.v.m.


Ölmalpinsel werden in verschiedenen Spezialformen produziert, um jedem Verwendungszweck gerecht zu werden. Hier einige Beispiele:

  • Fächerpinsel
  • Grundierpinsel
  • Lasurpinsel
  • Reisepinsel
  • Schlepper