Stone Painting – Steine mit Farbe bunt gestalten

Stein 2

Stone Painting – das Bemalen und Verzieren von gesammelten Steinen – ist ein Dauertrend!

Hier erfahren Sie nützliche Tipps, damit auch Sie an dieser kreativen Technik viel Freude und Spass haben werden.


Verwendetes Material:


Die Vorbereitung



Die gesammelten Steine werden zu Beginn mit Wasser und einer Bürste von Erde, Verkrustung und Dreckschichten befreit und gesäubert. So haftet die Farbe im späteren Prozess zuverlässiger.

Lassen Sie die Steine am besten über Nacht gut trocknen. Die Restfeuchtigkeit sorgt sonst dafür, dass die Farbe später abplatzt, da die Nässe an die Oberfläche entweichen will.

Will man den Stein mit einer einheitlichen Hintergrundfarbe beginnen, bietet sich das Vorsprayen mit der ausgewählten Farbe an. Alternativ eignet sich genauso gut die Acrylfarbe aus der Tube mit dem Pinsel aufgetragen.

Das Grundieren nimmt dem Stein die Saugfähigkeit und die folgenden Schichten kommen besser zur Geltung. Lassen Sie die Steine wieder gut trocknen, um die Schicht nicht gleich wieder anzulösen.

Sie können alternativ auch unbedenklich gleich mit dem Motiv beginnen. Fahren Sie wenn nötig die Linien zweimal nach, um ein sauberes Ergebnis zu erhalten.

Tipp: Nehmen Sie für diesen Schritt nicht den Schlusslack – dieser sorgt für eine Trennschicht und die Acrylfarbe könnte weniger gut haften.


Das Bemalen



Stein 4

Schnappen Sie sich nun Ihre Acrylfarben, Pinsel und Acrylmarker!

Fordern Sie Ihre eigene Kreativität heraus oder suchen Sie im Internet nach entsprechenden Motiven. Schreiben Sie wahlweise einen schönen Spruch oder zeichnen Sie eine Comicfigur, ein Tier, eine Pflanze, verewigen Sie Ihr eigenes Hobby oder lassen Sie Ihre Kinder austoben. Das freie Bemalen von Steinen macht super viel Spass und regt die Fantasie an.

Spielen Sie dabei auch mit der natürlichen Form des Steines – es ergeben sich witzige Möglichkeiten, die man gezielt erschaffen kann. Ein abgebrochenes Stück ist im Handumdrehen ein angebissener Donut!

Wenn Sie unsicher sind, können Sie mit Bleistift das Motiv grob vorskizzieren. Auch der Einsatz von Transferpapier ist möglich, wenn Sie ein bestimmtes Objekt übertragen wollen.


Das Versiegeln



Damit das persönliche Werk der Sonne und dem Wetter entsprechend gut gerüstet ist, kann der Stein mit einem Firniss versiegelt werden. Unser GERSTAECKER Acryl Firnis ist UV-beständig, nicht gilbend und alterungsbeständig. Sprühen Sie mit dem Firniss zwei bis drei dünne Schichten über den Stein und lassen diese gut trocknen, bevor sie den Stein in die Freiheit entlassen.

Achten Sie darauf, dass Sie vorzugsweise wasserbasierte Farben und Lacke wählen - der Umwelt zuliebe!

Tipp: Alternativ können Sie auch transparenten Acryllack zum Aufstreichen benutzen. Die Lacke und Firnisse gibt es in diversen Glanzgraden – matt, seidenglänzend und hochglänzend. Während matte Lacke die Farben etwas Trüben können, ist er eher schlicht und unauffällig. Seidenglänzend gibt ein edles Finish, während Glanz die Farben schön zur Geltung bringt und ein Blickfang zaubert.


Dot Painting



Falls Sie Freude an Mandalas und entspannender Malerei haben, dann versuchen Sie doch die Technik „Dot Painting“, oder auch Punktmalerei genannt. Ursprünglich stammt diese traditionsreiche Technik von den australischen Ureinwohnern – den Aborigines.

Mittels feinem, runden Werkzeug...

  • wie dem Dotting Tool
  • einem Bobby Pin (Haarklammer)
  • der Stielspitze eines Pinsels
  • einer Stecknadel in einen Bleistiftgummi gesteckt
  • oder einem kleinen Stück Rundholz in verschiedenen Durchmessern

...werden Punkte aufgetupft, von innen nach aussen. Mit vielen Bunttönen entsteht ein zauberhaftes Kunstwerk mit hypnotischer Wirkung!

Entspannen Sie sich während dem Prozess und tauchen dabei in die meditative Atmosphäre ein, während Sie intuitiv Punkt an Punkt setzen.

Tipp: Damit das Werk gleichmässig wird, besteht die Möglichkeit, sich eine Schablone anzufertigen, welche den Mittelpunkt markiert und strahlenförmige Kreise zeigen die nächsten Punktierebenen.

Und dann?



Die fertig bemalten Steine eignen sich als hübsche, auffällige Deko im eigenen Garten, im Pflanzentopf, als Sammelstück, Glücksbringer, als Begleiter im Büro, schöner Briefbeschwerer oder ganz klassisch und beliebt beim Spaziergang im Wald oder an einer Busstation ausgesetzt, um den folgenden Passanten ein Lächeln zu entlocken.

Zu dem Thema haben sich inzwischen grosse Communitys in den sozialen Medien gebildet und teilen leidenschaftlich die gefundenen Werke. Es ist freiwilliger Brauch geworden, die gefundenen Steine zu fotografieren und auf den Seiten zu posten, die meist sogar auf der Rückseite des Fundes markiert sind. Danach darf man den Stein entweder behalten oder an einem anderen Ort wieder in die Freiheit zu entlassen. So wandert das Steinchen langsam seinen Weg und hinterlässt seine individuelle, persönliche Botschaft.


Tipp: Basteln Sie aus Kieselsteinen und einem Jutesäckchen Ihr eigenes Tic Tac Toe Spiel zum Mitnehmen! Färben Sie die Steinchen in ihrer Gruppierung ein und malen danach jeweils ein grosses O und X in die Mitte. Das Säckchen erhält mit Acrylfarbe das typische Kreuzmotiv aufgemalt. Und schon ist das Spiel fertig!

inklusive 7.7% bzw. 2.5% MwSt, ggf. zuzüglich Versandkosten. © 2021 Gerstaecker Schweiz AG