Dot Painting: Schneeflocke auf Windlicht - mit Petra Staffelbach

Verwendetes Material



  • Dotting-Tools mit verschiedenen Durchmessern (Pinselstiele, Nagelwerkzeug, Bleistiftgummi)
  • kleine wiederverschliessbare Döschen
  • Unterlage und Haushaltspapier






Tutorial



Die Konsistenz der Acrylfarbe sollte möglichst cremig sein, um problemlos verarbeitet werden zu können. Bei meinen verwendeten Produkten habe ich die Farben mit etwas Wasser gemischt, bis ich eine passende Konsistenz erhalten habe. Ich habe die Farben dann untereinander gemischt, sowie auch den Pearl Pen Perlmutt bei den helleren Blautönen beigefügt für einen leichten schimmernden Blauton. Die Punkte setze ich mit Dotting-Tools mit verschiedenen Durchmessern.

Das Tool wird gleichmässig in die Farbe getunkt und danach mit einem leichten Druck den ersten Punkt gesetzt. Hier muss beachtet werden, nicht zu fest drücken, da so die Farbe wieder weggezogen werden kann.


  • Für die ganz kleinen Punkte verwende ich das Tool mit einem Durchmesser von nur 0.8mm und für jeden Punkt nehme ich neue Farbe auf. Der erste dieser kleinen Punkte setze ich wie auf einem Zifferblatt auf 12 Uhr, der nächste Punkt gegenüber auf die Ziffer 6. Dann der Punkt auf Ziffer 3, danach kommen die Punkte dazwischen - dasselbe auf der anderen Seite.
  • Bei der nächsten Reihe werden die Punkte etwas grösser gemacht und immer zwischen den Punkten von der vorhergehenden Reihe gesetzt.
  • Die goldigen Punkte werden wesentlich grösser und ich setze sie zwischen jeden 2. Punkt der vorderen Reihe.
  • Die schmalen Striche links und rechts vom goldigen Punkt nennt man «Swipes». Diese mache ich wieder mit einem dünnen Tool, setze ein Punkt mit viel Farbe und ziehe dann die Farbe vorsichtig dem Punkt entlang, so dass es wie ein Schweif aussieht.
  • Für die Tropfen ist es wichtig, ganz viel Farbe auf das Tool zu laden, auch gerne zwei Mal. Wenn genügend Farbe auf dem Punkt ist, wird mit dem dünnsten Tool die Farbe gezogen in Richtung Mitte des Mandalas. Dann die Farbe vorsichtig auffüllen, bis eine schöne Tropfenform entsteht. Wichtig ist, dass er gegen die Mitte sehr schmal wird.
  • Im nächsten Schritt sind wieder die «Swipes» an der Reihe. Es verläuft ähnlich wie bei den Tropfen. Ich nehme ein etwas kleineres Tool und setze den Punkt mit viel Farbe links und rechts vom Tropfen an. Nun ziehe ich wieder mit dem kleinsten Tool die Farbe geschwungen entlang dem Tropfen Richtung Mittelpunkt. Der Abstand soll schmal sein, sodass das Ornament gut zur Geltung kommt.
  • Nachdem die Farbe des Mandalas getrocknet ist, mache ich für einen lebendigeren, sowie auch einen 3D Effekt sogenannte Top-Dots. Ich setze bei den hellblauen Punkten einen etwas helleren und kleineren Punkt oben drauf.
  • Dasselbe mache ich mit den Tropfen. Hier habe ich den Pearl Pen mit etwas hellblau gemischt, um einen perligeren Effekt zu bekommen. Wieder nehme ich genügend Farbe, setze den etwas kleineren Punkt auf den Tropfen, und ziehe diesen mit dem feinen Tool zur Mitte, so dass ein kleinerer Tropfen auf den grösseren entsteht.
  • Auch in der Mitte habe ich mit dem Pearl Pen Schimmer-Gold einen 3D Punkt gemacht.
  • So kann man mit Top-Dots als wirkungsvolle Highlights nutzen und das Mandala wirkt viel interessanter und lebendiger.





Petra Staffelbach Png

Über die Künstlerin

"Mit viel Freude, Liebe und Herzblut und vor allem viel Zeit und Geduld entstehen Punkt für Punkt die Mandalas. Mandalas malen fördert die Zentrierung und Konzentration und ist sehr meditativ für mich. Ich lasse mich voll und ganz auf den Prozess des Malens ein und lasse so das Muster einfach aus mir heraus entstehen. Dieser Prozess des Entstehen- und Entfaltenlassen inspiriert mich jedes Mal von Neuem. Ich liebe Farben und die vielfältigen Möglichkeiten diese zu kombinieren."

Besuchen Sie ihre Webseite: www.petras-mandalaart.ch




© 2023 - Text & Bearbeitung: Petra Staffelbach & Herausgeber Gerstaecker Schweiz

© 2023 - Bild & Video: Petra Staffelbach

inklusive 8.1% bzw. 2.6% MwSt, ggf. zuzüglich Versandkosten. © 2024 Gerstaecker Schweiz AG